• Eltern, Menschen, Leben

    Warm, wärmer- Opadi

    Unser Baby ist im Oktober geboren, war drei Wochen zu früh und musste von Anfang an warm eingepackt werden. Mit dem Säugling im Winter mal schnell spazieren gehen- eine echte Herausforderung! Wenn dann noch eine große Schwester mit ins Spiel kommt, die gerne sehr selbstständig handeln möchte, dabei aber einfach uuuuunendlich viel Zeit braucht, dauert alles nochmal länger. Und da das Baby ein Frühchen und sehr klein ist, muss ich einiges an Fingerspitzengefühl haben, um ihre winzigen, dünnen Ärmchen und Beinchen durch viel zu große Jacken und Hosen zu friemeln. Das gleiche Problem haben wir bei Socken und Schuhen. Obwohl unser Baby wirklich große Füße zu bekommen scheint, passt bisher…

  • Eltern, Menschen, Leben

    Nachhaltig und trotzdem schön- das geht! Mode von EngelNatur im Test

    [Werbung] Hurra! Ich durfte an einer Kooperation teilnehmen und ein Kleidungsset, bestehend aus Schlupfhose und Babybody, von EngelNatur testen. 🙂 Und nun möchte ich meine Meinung zu dieser Marke gerne mit euch teilen. Ehrlich gesagt hatte ich von „EngelNatur“ noch nie etwas gehört. Ich gebe zu: ich kaufe die meisten meiner Klamotten, beziehungsweise die meiner Kinder in bekannten Läden, in denen die einzelnen Kleidungsstücke nicht besonders teuer sind. Leider erkennt man tatsächlich oft die Qualität am Preis. Nicht immer, es gibt Ausnahmen. Aber wenn man einen Babybody für 3€ kauft, der mehr Polyester als Baumwolle im Material aufweist, ist es nicht verwunderlich, wenn er nach viermal waschen geschrumpft ist- oder…

  • Eltern, Menschen, Leben,  Entwicklung

    Abenteuer Zweifach- Mama

    Wahnsinn! Es ist still um mich herum- noch… Der Drachenpapa versucht das Trotzkopfkind ins Bett zu bringen, während das Baby schlafend (pupsend) neben mir auf dem Sofa liegt. Ich habe also genau acht Minuten Ruhe! Maximal. Wie ihr merkt, bleibt mir wenig Zeit zum bloggen und schreiben. Wir sind jetzt seit zwei Wochen zuhause, seit fünf Wochen zweifache Eltern. Unsere Familie ist nun komplett… und ich schwöre: niemals vorher war ich so überglücklich, übermüdet und überfordert wie jetzt. NATÜRLICH sind wir absolut glücklich und stolz, dass wir nun neben unserem Trotzkopfkind ein Trotzkopfbaby in der Familie haben. NATÜRLICH genießen wir jeden gemeinsamen Moment, zumal der Urlaub des Drachenpapas nur noch…

  • Alltagsabenteuer,  Eltern, Menschen, Leben

    Und das Abenteuer beginnt… plötzlich sind wir vier!

    Wie ich in meinem letzten Beitrag erzählt habe, war die Zeit im Krankenhaus für mich sehr schwer und einsam. Getrennt von meinem Trotzkopfkind und dem Drachenpapa konnte ich es kaum erwarten, endlich unser Baby in den Händen zu halten. Auch wenn ich mir gleichzeitig wünschte, dass unsere Maus noch ein wenig im Bauch wachsen würde. Ich hätte nie gedacht, dass alles plötzlich so schnell gehen würde. Freitags, ich war nun genau eine Woche in der Klinik, hatte ich nochmal einen Termin zum Ultraschall bei einer mir recht unsympathischen Ärztin. Aber gut, hauptsache sie machte ihren Job. Das CTG war unauffällig, auch der Ultraschall war nicht spannend, sagte sie. Ich fragte…

  • Eltern, Menschen, Leben

    Geheime Mama- Sehnsüchte

    Es ist eine Weile her, dass ich einen Beitrag veröffentlicht habe; damals ging es darum, dass wir nicht wussten, ob unser Kind gesund auf die Welt kommt. Und tatsächlich habe ich nach diesem Bericht einige Reaktionen erhalten. Positive und negative. Natürlich handelte es sich um ein sehr sensibles Thema, in dessen Rahmen ich jedoch nie jemanden verurteilt habe- dennoch wurde ich verurteilt, weil wir uns im Endeffekt gegen ein Kind entschieden hätten, wäre das Ergebnis der Fruchtwasseruntersuchung anders ausgefallen. Glaubt mir, dieser Gedanke beschäftigt mich immer noch. Ich fühle mich immer noch als ein furchtbarer Mensch, wenn ich über die Zeit und unsere Entscheidung nachdenke. Aber es ist unser gutes…

  • Alltagsabenteuer,  Eltern, Menschen, Leben

    Kinder? Nein, danke!

    „Nein, für Kinder können Sie nicht reservieren.“- Stellt euch vor ihr ruft in einem Restaurant an, um einen Tisch für die ganze Familie zu reservieren- und dann hört ihr diesen Satz! Passiert ist das nicht mir, nein. Doch gerade gibt es heiße Diskussionen rund um das Thema Kinderverbot in Restaurants. Jüngster Fall: Ein Café in Hamburg, welches Kindern unter 6 Jahren keinen Zutritt gewährt. Die Betreiberin kämpft mit Anfeindungen, harter Kritik und Vorwürfen aufgrund von angeblicher Diskriminierung. Doch ist es das wirklich? Diskriminierend? Als ich das erste Mal von diesem Café gehört habe, war ich tatsächlich einen Moment überrascht. Es ist natürlich nicht die Regel, dass man mit Kindern Hausverbot…

  • Eltern, Menschen, Leben

    Übergehe ich mein Kind? – Vom „richtigen“ Erziehen

    Vor einiger Zeit veröffentlichte ich einen Beitrag über das Abgewöhnen der Babyflasche. Mir war durchaus bewusst, dass es sich dabei um ein zwiegespaltenes Thema handelt- so wie alle Themen, in denen es um verschiedene Arten der Erziehung geht. Und obwohl ich mich über konstruktive Kritik und Meinungen anderer Mütter freue, haben mich einige Kommentare, die abgegeben wurden sehr getroffen. Eltern haben sich  bewusst für einen Weg entschieden, ihrem Kind die für sie wichtigen und relevanten Werte und Normen auf die für sich richtige Weise zu vermitteln. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten- die eine stillt, die andere nicht. In der Erziehung wird vollständig auf Zucker verzichtet, in der anderen gehören…

  • Eltern, Menschen, Leben

    Bloggertreffen Hamburg 2019

    Nach einem unglaublich erfahrungsreichen, spannenden Wochenende habe ich nun endlich ein wenig Zeit, um euch von meinen Erlebnissen beim Bloggertreffen zu erzählen! Oh man- wie das schon klingt: „Bloggertreffen“… Ich schreibe gern, ja. Und ich blogge auch gern. Aber dann auf ein solches Event eingeladen zu werden, damit habe ich niemals gerechnet! Danke dafür! Ich muss zugeben, dass ich anfangs ein wenig mit mir gerungen habe, ob ich wirklich nach Hamburg fahren sollte. Dort fand das Treffen statt, doch ich war noch nie länger als eine Nacht von meiner Tochter entfernt. Der Gedanke, mindestens zwei Nächte und Tage von ihr weg zu sein bereitete mir Magenschmerzen. Als ich mit meinem…

  • Eltern, Menschen, Leben

    Kind, Karriere- oder beides?

    Seit ich denken kann freue ich mich auf den Beginn des Wochenendes. Das war zu Schulzeiten schon so, als Freitagnachmittags endlich die Glocke klingelte und das Ende des Tages einläutete. Genauso war es im Berufsleben; mit Anfang zwanzig konnte ich es kaum erwarten das Wochenende zu beginnen und mich mit Freunden zu treffen, feiern zu gehen und vor allem auszuschlafen. Doch als Eltern sieht die Wochenendplanung anders aus als früher. Noch immer freue ich mich, wenn der Freitag endlich in greifbare Nähe rückt. Glücklicherweise arbeite ich freitags nicht und lasse das Trotzkopfkind auch zuhause. Auf dem Programm steht für uns dann gemeinsames Kinderturnen, den Rest des Tages teilen wir uns…

  • Eltern, Menschen, Leben

    Hallo Fremder- Das Problem mit der Offenheit

    Dass das Trotzkopfkind sehr offen sein würde, haben wir uns schon früher fast gedacht. Ich selbst war nicht anders. Als Kind lächelte ich jeden x- beliebigen Menschen an, winkte den Straßenkehrern, reagierte auf das „dududu“ älterer Menschen und wäre mit jedem mitgegangen, der eine Pflegehilfe für sein Kaninchen gebraucht hätte. Klingt bitter, doch glücklicherweise war meiner Mutter dieses Problem bewusst, so dass sie mich weder allein vor der Haustür selbst gesammelte Blumen verkaufen, noch mich irgendwo eine Sekunde aus den Augen ließ. Ich bin auch heute noch so- natürlich würde ich nicht mehr mit Fremden mitgehen, aber ich habe keinerlei Probleme Kontakte zu knüpfen und auf andere zu zu gehen.…