• Eltern, Menschen, Leben

    Stark gegen Mobbing

    Ich habe schon mal einen Artikel über das Thema Mobbing geschrieben. Siehe hier Und manch einer denkt nun vermutlich: Oh nein, nicht noch eine, die jetzt was darüber sagen will. Aber das möchte ich. Denn der Tod von Kasia Lenhardt, einer jungen Frau, die ich selbstverständlich nicht kannte, hat mich dennoch schockiert. Auch wenn ich nicht weiß, was sie durchgemacht hat, was sie erlebt hat oder wie es ihr ging- Mobbing schien dabei eine große Rolle zu spielen. Und das ist schlimm. In meinem Beitrag habe ich vor einiger Zeit über meine eigenen Erfahrungen geschrieben und darüber, was ich daraus gemacht habe. Es geht mir heute gut, sehr gut sogar.…

  • Alltagsabenteuer

    Starke Kinder, starke Eltern- Leben mit der Pandemie

    Ich kann es einfach nicht mehr hören- ich habe es so satt. Corona hier, Maskenpflicht da. Klar, da werde ich vermutlich nicht die einzige sein und ich habe auch nicht vor einen Beitrag über Corona zu schreiben. Aber dass dieses Virus Auswirkungen auf unsere psychische Gesundheit hat, da sind wir uns sicher auch alle einig. Zu Beginn der Pandemie war geschockt, frustriert, verängstigt. Wir können von Glück sagen, dass unser kleines Drachenbaby nur acht Wochen vorher am Herzen operiert worden war und sich schon im Genesungsprozess befand. Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, wie es gewesen wäre, wenn wir nicht bei ihr hätten sein dürfen. Oder nur einer von uns.…

  • Entwicklung

    Familie mit Herz- am Anfang ist es schwer…

    Hallo Februar 2021… Es ist für mich manchmal noch immer kaum zu glauben, dass ich zweifache Mama bin. Wir sind Eltern von zwei wunderschönen, dickköpfigen, tollen Mädchen. Und nun haben wir schon den zweiten Monat des Jahres, unser kleines Baby ist fast anderthalb Jahre alt. Die Zeit vergeht wie im Flug, mit Kindern und Corona noch schneller. Über ein Jahr ist es nun schon her, dass unser Drachenbaby am Herzen operiert wurde. Nach einer endlos langen, anstrengenden Schwangerschaft, in der wir in der 22. Woche auf das Schlimmste vorbereitet sein sollten (siehe Beitrag „Was wäre wenn…?“), kam am 04.10.2019 unser kleines Mädchen zur Welt. Wir wussten, dass sie einen Herzfehler…

  • Entwicklung

    Neues Jahr, Neubeginn

    Es ist so lange her, dass ich einen Beitrag geschrieben habe. Und jede Mama, jeder Papa wird verstehen, dass dies nicht an Faulheit und Unlust lag… Jedenfalls nicht mehr. Aber das Leben mit zwei Kindern ist anstrengend und hart. Plötzlich stehen wir nicht zweimal in der Nacht auf, sondern viermal. Oder öfter. Unsere Kinder verbindet ein unsichtbares band. Sie sind entweder gleichzeitig wach oder kurz hintereinander. Zusätzlich hatten wir einfach so viel aufzuholen im letzten Jahr. Im Januar 2020 wurde unser kleines Mädchen am Herzen operiert. Mit ihren drei Monaten musste sie eine Operation am wichtigsten Organ überhaupt überstehen. Nächtelang habe ich davon geträumt, wie sie vor den Ärzten auf…

  • Eltern, Menschen, Leben

    Warm, wärmer- Opadi

    Unser Baby ist im Oktober geboren, war drei Wochen zu früh und musste von Anfang an warm eingepackt werden. Mit dem Säugling im Winter mal schnell spazieren gehen- eine echte Herausforderung! Wenn dann noch eine große Schwester mit ins Spiel kommt, die gerne sehr selbstständig handeln möchte, dabei aber einfach uuuuunendlich viel Zeit braucht, dauert alles nochmal länger. Und da das Baby ein Frühchen und sehr klein ist, muss ich einiges an Fingerspitzengefühl haben, um ihre winzigen, dünnen Ärmchen und Beinchen durch viel zu große Jacken und Hosen zu friemeln. Das gleiche Problem haben wir bei Socken und Schuhen. Obwohl unser Baby wirklich große Füße zu bekommen scheint, passt bisher…

  • Alltagsabenteuer

    Zwischen Wut und Wahnsinn- schnell, wir müssen los!

    Wow, jetzt sind wir schon fast acht Wochen eine vierköpfige Familie und ich habe endlich mal ein paar Minuten Zeit, um einen Bloggerbeitrag zu schreiben. Das Leben mit zwei Kindern ist wunderbar, unglaublich bereichernd, interessant- und scheiße anstrengend! Verdammt, ich habe gedacht das Trotzkopfkind fordert mich schon (an dieser Stelle spreche ich allen Müttern meinen großen Respekt aus!), doch mit zwei Kindern merke ich erstmal, was Schlafmangel wirklich bedeutet. Natürlich gehen die Herausforderungen weit über fehlende Schlaf hinaus. Früher habe ich mich erst gewundert, dann aufgeregt über Freunde, die bei jedem Treffen zu spät kamen. Mal fünf Minuten, manchmal zehn. Es muss doch möglich sein, sich auch mit zwei Kindern…

  • Eltern, Menschen, Leben

    Nachhaltig und trotzdem schön- das geht! Mode von EngelNatur im Test

    [Werbung] Hurra! Ich durfte an einer Kooperation teilnehmen und ein Kleidungsset, bestehend aus Schlupfhose und Babybody, von EngelNatur testen. 🙂 Und nun möchte ich meine Meinung zu dieser Marke gerne mit euch teilen. Ehrlich gesagt hatte ich von „EngelNatur“ noch nie etwas gehört. Ich gebe zu: ich kaufe die meisten meiner Klamotten, beziehungsweise die meiner Kinder in bekannten Läden, in denen die einzelnen Kleidungsstücke nicht besonders teuer sind. Leider erkennt man tatsächlich oft die Qualität am Preis. Nicht immer, es gibt Ausnahmen. Aber wenn man einen Babybody für 3€ kauft, der mehr Polyester als Baumwolle im Material aufweist, ist es nicht verwunderlich, wenn er nach viermal waschen geschrumpft ist- oder…

  • Eltern, Menschen, Leben,  Entwicklung

    Abenteuer Zweifach- Mama

    Wahnsinn! Es ist still um mich herum- noch… Der Drachenpapa versucht das Trotzkopfkind ins Bett zu bringen, während das Baby schlafend (pupsend) neben mir auf dem Sofa liegt. Ich habe also genau acht Minuten Ruhe! Maximal. Wie ihr merkt, bleibt mir wenig Zeit zum bloggen und schreiben. Wir sind jetzt seit zwei Wochen zuhause, seit fünf Wochen zweifache Eltern. Unsere Familie ist nun komplett… und ich schwöre: niemals vorher war ich so überglücklich, übermüdet und überfordert wie jetzt. NATÜRLICH sind wir absolut glücklich und stolz, dass wir nun neben unserem Trotzkopfkind ein Trotzkopfbaby in der Familie haben. NATÜRLICH genießen wir jeden gemeinsamen Moment, zumal der Urlaub des Drachenpapas nur noch…

  • Alltagsabenteuer,  Eltern, Menschen, Leben

    Und das Abenteuer beginnt… plötzlich sind wir vier!

    Wie ich in meinem letzten Beitrag erzählt habe, war die Zeit im Krankenhaus für mich sehr schwer und einsam. Getrennt von meinem Trotzkopfkind und dem Drachenpapa konnte ich es kaum erwarten, endlich unser Baby in den Händen zu halten. Auch wenn ich mir gleichzeitig wünschte, dass unsere Maus noch ein wenig im Bauch wachsen würde. Ich hätte nie gedacht, dass alles plötzlich so schnell gehen würde. Freitags, ich war nun genau eine Woche in der Klinik, hatte ich nochmal einen Termin zum Ultraschall bei einer mir recht unsympathischen Ärztin. Aber gut, hauptsache sie machte ihren Job. Das CTG war unauffällig, auch der Ultraschall war nicht spannend, sagte sie. Ich fragte…

  • Schwangerschaft & Geburt

    Abschied von Zuhause, Teil 2

    Nun wussten alle Bescheid. Mein Mann beruhigte sich am Telefon etwas, mein Puls war wieder im Normbereich und wir waren der Meinung, das gemeinsam zu schaffen. Nicht, dass wir irgendeine Wahl gehabt hätten… Wir MUSSTEN das schaffen. Ich wurde zu den Stationsschwestern geschickt, die mir ein Zimmer zuweisen sollten. Nachdem ich heute nun schon die fünfte Stunde hier saß, konnte ich es kaum erwarten, endlich ein Bett zu bekommen und die Füße hochzulegen. Zögerlich klopfte ich an der Tür des Schwesternzimmers. Eine ältere, kleine Dame sprach mich an: „Zimmer? Wir haben kein Zimmer frei!“ Oh super… Aber gut, ich war vorgewarnt worden, dass es ein wenig dauern konnte. Eine Dame…